Was bedeutet Baptisten?

Das Wort "Baptist" kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt "Täufer". Schon während der Reformationszeit (Anfang 16. Jhrd.) gab es sogenannte „Täufer“. Weil sie in der Bibel nirgends lesen konnten, dass Kinder getauft werde sollten, lehnten sie diese Praxis ab. Jeder Mensch soll frei entscheiden, ob er als Christ und Mitglied einer Kirche leben will oder nicht. Die Taufe verstehen wir Baptisten als Ausdruck einer bewussten Entscheidung eines Menschen für den Glauben und die Mitgliedschaft in einer Gemeinde. Sie wird durch Untertauchen praktiziert.