Wie wir funktionieren (Organisation)

Immer wenn Menschen zusammenkommen und noch mehr wenn sie auch zusammen leben wollen, sind Strukturen nötig. Das erleichtert die Kommunikation und hilft einer wachsenden Gemeinde das Gemeinschaftsgefühl zu erhalten.

Die Gemeindeleitung besteht aus den Ältesten und Diakonen, die jeweils für vier Jahre in einer Gemeindeversammlung gewählt werden. Jedem Diakon ist ein Arbeitsbereich zugeordnet, das Diakonat. In jedem Arbeitsbereich gibt es unterschiedlich viele Mitarbeiter, die zusammen mit dem Diakon die Aufgaben des Diakonats erfüllen.

Die Gemeindeversammlung ist das bestimmende Gremium. Sie entscheidet letztendlich über alle wesentlichen Themen der Gemeinde. Jedes Mitglied ist stimmberechtigt, darf seine Meinung äußern und Anträge einbringen. Freunde und Gäste sind in der Gemeindeversammlung herzlich willkommen.

„Älteste“

„Älteste“ in der Gemeinde sind der innere Leitungskreis der Gemeindeleitung. Sie tragen eine besondere Verantwortung und sorgen dafür, dass die Gemeinde ihre zentralen Aufgaben erfüllt: Menschen zu Jesus zu führen, Christen in der Nachfolge zu fördern und die Gemeinschaft der Gemeinde zu stärken („Jesus glauben – Glauben leben – Leben teilen“). Die „Ältesten“ repräsentieren die Gemeinde nach außen, leiten die Gemeindeversammlung und sind Ansprechpartner für Hauptamtliche.

  • Roger Bahr (Ältester und Pastor)
  • Sabine Langfeld (Älteste und Gemeindeleiterin)
  • Regine Langen (Älteste)
  • Bettina Lohaus (Älteste)

 

 

 

Junge Gemeinde, Katja Heinritz
Familien, Kinder aller Altersgruppen und Jugendliche sind bei uns herzlich willkommen. Wir bieten parallel zum Gottesdienst drei nach Alter getrennte Kinderprogramme an. Eine offene Jugendgruppe und eine Pfadfinderarbeit mit drei Altersgruppen finden in der Woche statt. Die Betreuung dieser Gruppen gehört zu meinen Aufgaben.

 

 

 

 

Integration, Heiko Gruner
Verbinden, das ist vielleicht die beste Umschreibung dieses Diakonats. Neue Mitglieder integrieren, Schulungen organisieren,  Begrüßungsdienst und missionarische Veranstaltungen gehören in meinen Aufgabenbereich. 

 

 

 

 

 

 

Gottesdienst, Roland Heinritz
Der Gottesdienst ist ein zentrales Element unserer Gemeinde. Hier erleben wir Gemeinschaft mit Gott und untereinander. An so einem Gottesdienst sind viele Menschen beteiligt. Bei mir laufen die Fäden zusammen.

 

 

 

 

 

 

Seelsorge und Gebet, Iris Appel
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein… sondern…  er braucht manchmal auch den Zuspruch Gottes. Ein lieber Mensch der zuhört und mit ihm betet kann dabei helfen. Der Besuchsdienst und das Seelsorgeteam sprechen diese Bedürfnisse an. Die verschiedenen Gebetsdienste und Gebetsgruppen gehören auch in mein Diakonat.

 

 

 

 

Kleingruppen, Petra Voss
Ich bin zuständig für die verschiedenen Gruppen in unserer Gemeinschaft. Viele besuchen regelmäßig Kleingruppen oder treffen sich zu anderen Gemeinschaftsaktionen. Ich koordiniere und fördere diese Aktivitäten. 

 

 

 

 

 

 

Kommunikation, Jörn Danger
Ich versuche die Gemeinschaft einer wachsenden Gemeinde zu fördern. Die Gemeindezeitschrift „Einblicke“ und die Homepage (www.baptisten-kirche.de) sind die Hauptstandbeine dieses Diakonats. Öffentlichkeitsarbeit und Pressekontakte gehören auch noch zu meinen Aufgaben.

  

 

 

 

 

Verwaltung, Ursula Hauguth
Jede Organisation braucht ein Mindestmaß an Verwaltung und Organisation. Ohne geht es auch bei uns nicht. Finanzen, Büro, Büchertisch und Bibliothek, das sind die Arbeitsbereiche meines Ressorts.

 

 

 

 

 

Foto: www.helenesonza.com / pixelio