Wo wir herkommen

Baptisten in Dormagen gibt es schon länger. Um 1964 trafen sich einige von ihnen in einem Hauskreis. Es wurde gesungen, gebetet, geredet und gefeiert.

Bald entstand der Wunsch nach einer eigenen Gemeinde. Die beiden Muttergemeinden Köln-Rheinaustraße und Köln-Mülheim unterstützten die Gruppe kräftig in der Gründungsphase und man konnte bald darauf eine Gemeindegründung bekanntgeben.


Hier sind einige Stationen des Werdegangs:

  • ab 1964    Beginn als Hausbibelkreis in Dormagen
  • ab 1969    Stationsgemeinde der Muttergemeinden Köln-Mühlheim und Köln-Rheinaustraße mit sonntäglichen Gemeindeversammlungen in Dormagen, von-Stein-Straße 34a
  • ab 1980    Ernennung zur selbstständigen Gemeinde im Bund evangelisch freikirchlicher  Gemeinden in Deutschland
  • 1984        Kauf des Postdienstgrundstückes Dormagen, Bahnhofstr. 2-4
  • 25.8.85    Einweihungsfeier der fertiggestellten Zentrum und Ordination des nach Dormagen berufenen Gemeindepastors Reiner Lorenz
  • 01.12.91    Berufung und Ordination der theologischen Mitarbeiterin Heidrun Dienel als Gemeindepastorin (bis zum 31.07.1998) 
  • 01.01.93    Die Gemeinde Dormagen hat 94 Mitglieder. Schwerpunkt u.a. Kinderarbeit und Festigung der Hauskreisarbeit (7 Hauskreise)
  • 3.01.2000    Einführung von Pastor Roger McCloy
  • Mai 2000    20 Jahre selbstständige Gemeinde. Die Gemeinde hat 108 Mitglieder.  Gesamtzugänge: 227
  • Mai 2005    25 Jahre Baptisten-Kirche Dormagen
  • Aug. 2006    Beschluss das Grundstück Bürger-Schützen-Allee 1 zu kaufen
  • Aug. 2007    Architekten Königs gewinnen den Architektenwettbewerb
  • Mai. 2008    Bauantrag
  • Jul. 2008    Verkauf der alten Gemeinde an Herrn Dietsch
  • Jul. 2009    Grundsteinlegung
  • 28.03.2009    erster Gottesdienst in der Bürger-Schützen-Allee 1
    Die Gemeinde hat 169 Mitglieder.
  • 02.05.2010    Einweihungsfeier mit Festakt.

  • 13.06.2015    Fünf Jahre Baptisten-Kirche in Rheinfeld, 35 Jahre in Dormagen

 

Foto: twinlili / pixelio